Mes­se­hal­le Frank­furt

Max Bögl rea­li­sier­te in ARGE mit Züb­lin und Engie eine 30 m hohe Mes­se­hal­le mit Fer­tig­bau­tei­len und rund 142.000 m2 BGF, die Bau­zeit für das Groß­pro­jekt lag bei nur zwei Jah­ren.

Im August 2016 gestar­tet, ist die Mes­se­hal­le mit bis zu 60 Füh­rungs­kräf­ten im Lei­tungs­team im Sep­tem­ber 2018 fer­tig­ge­stellt wor­den. Für die neue Hal­le 12 der Mes­se Frank­furt wur­den Stahl­be­ton­fer­tig­tei­le für den Hal­len­be­reich, dar­un­ter Spann­be­ton­bin­der, zusam­men mit zahl­rei­chen Son­der­bau­tei­len her­ge­stellt, trans­por­tiert und mon­tiert. So konn­te die Bau­zeit an verschie­de­nen Stel­len deut­lich, teils um meh­re­re Wochen, ver­kürzt wer­den.

  • Auf­trag­ge­ber: Mes­se Frank­furt
  • GU in ARGE: Bögl, Züb­lin, Engie (TGA)
  • Pro­jekt­steue­rer: Tek­to­plan, Frank­fur­ter Auf­bau AG (Con­trol­ling)
  • Archi­tekt: kada­witt­feld­ar­chi­tek­tur
  • Gesamt-BGF: 142.000 m2
  • Län­ge: 248 m
  • Brei­te: 118 m
  • Höhe: 30 m
  • Grund­flä­che: 29.264 m²
  • Aus­stel­lungs­flä­che: 33.600 m² (auf zwei Ebe­nen)
  • Umbau­ter Raum: 1.050.000 m³
  • Park­plät­ze: 800 Stell­plät­ze
  • Ort­be­ton: 60.000 m³
  • Ort­be­ton­stahl: ca. 8.000 t
  • FT-Stahl: ca. 6.000 t
  • Bau­zeit: 08/2016 – 09/2018
Standort: Messehalle 12, 60486 Frankfurt am Main
Dipl.-Ing. Georg Augs­dör­fer, Max Bögl AG
Mes­se­hal­le Frank­furt – Mon­ta­ge in höchs­ten Höhen

Max Bögl rea­li­sier­te in ARGE mit Züb­lin und Engie eine 30 m hohe Mes­se­hal­le mit Fer­tig­bau­tei­len und rund 142.000 m2 BGF, die Bau­zeit für das Groß­pro­jekt lag bei nur zwei Jah­ren. Inner­halb der Arbeits­ge­mein­schaft (ARGE) mit Züb­lin und Engie (TGA) ver­ant­wor­tete Max Bögl als tech­ni­scher Feder­füh­rer die schlüs­sel­fer­ti­ge Erstel­lung. Pro­jekt­lei­ter Dipl.-Ing. Georg Augs­dör­fer im Inter­view.