„TegulaVillen“, Heidelberg-Neuenheim

Auf einem Erbbaurechtsgrundstück der Evangelischen Kirche entstanden im Heidelberger Stadtteil Neuenheim neun hochwertige Eigentumswohnungen.

Angelehnt an die Architektur der Gründerzeit, die sich durch die Verwendung von Naturstein und auffälligen Dachkonstruktionen auszeichnet, übersetzten die Architekten den charakteristischen Stil des gefragten Stadtviertels innovativ ins 21. Jahrhundert. Die freistehenden TegulaVillen fügen sich durch ihre außergewöhnliche rotbraune Verkleidung aus individuell handgefertigten Ziegeln und den um 69° geneigten Dächern gekonnt in ihre Nachbarschaft ein – und lassen so den Gründerzeitgeist des 19. Jahrhunderts in einer modernen Weiterentwicklung selbstbewusst aufleben.

  • Projektentwicklung: Epple GmbH
  • Nutzer: privat
  • Grundsteinlegung: Juni 2016
  • Fertigstellung: November 2017
  • Grundstück: ca. 799 m²
  • Wohnfläche: ca. 920 m²
  • Produktgruppe: Eigentumswohnungen mit Tiefgarage
  • Architektur: ELEMENT A Architekten, Heidelberg und München
Standort: Mönchhofstraße 6, 69120 Heidelberg
Thomas Kirsch
Das Erbbaurecht in der Praxis

Als EPPLE die erste Projektentwicklung auf einem Erbbaurechtsgrundstück anging, wurde noch mit DM bezahlt. Über 20 Jahre sind seitdem vergangen. Zahlreiche Projekte später kann der Heidelberger Projektentwickler und Bauträger nun auf einen großen Erfahrungsschatz in der Planung, Entwicklung und dem Verkauf von Erbbau-Projekten zurückgreifen.