„Marsilius-Arkaden“ auf dem Universitätscampus, Heidelberg-Neuenheim

Erbbaurecht: Das Großprojekt Marsilius-Arkaden entstand auf einem landeseigenen Universitätsgelände im Neuenheimer Feld, dem bedeutenden Wissenschafts- und Medizincampus in Heidelberg. Das rund 7.000 m² große Grundstück, fußläufig des Neckars, wird heute zumeist von der Universität bzw. dem Uniklinikum Heidelberg genutzt.

Als publikumsintensives Wohn- und Geschäftsgebäude sowie Veranstaltungslocation und Gästehaus prägen die drei imposanten Turmhäuser den Standort wie kaum ein anderes Gebäude. Projektpartner war das Land Baden-Württemberg. Das Projekt ging im Jahr 2007 als Siegerentwurf eines europaweit ausgeschriebenen und kombinierten Investoren- und Architektenwettbewerbs hervor.

  • Projektentwicklung: Epple GmbH
  • Nutzer: Universität und Uniklinikum Heidelberg
  • Grundsteinlegung: Oktober 2013
  • Fertigstellung: Oktober 2015
  • Grundstück: ca. 7.000 m²
  • Nutzfläche: ca. 20.000 m²
  • Produktgruppe: Wohn-, Geschäfts-, Veranstaltungsgebäude mit Tiefgarage
  • Architektur: ELEMENT A Architekten, Heidelberg und München
Standort: Im Neuenheimer Feld 130, 69120 Heidelberg
Thomas Kirsch
Das Erbbaurecht in der Praxis

Als EPPLE die erste Projektentwicklung auf einem Erbbaurechtsgrundstück anging, wurde noch mit DM bezahlt. Über 20 Jahre sind seitdem vergangen. Zahlreiche Projekte später kann der Heidelberger Projektentwickler und Bauträger nun auf einen großen Erfahrungsschatz in der Planung, Entwicklung und dem Verkauf von Erbbau-Projekten zurückgreifen.