GdW-Projekt Kernen – Geförderter Wohnraum

Mit Holzbau-Modulen ist das Wohnprojekt „Am Weihergraben“ in Kernen-Rommelshausen bei Stuttgart umgesetzt. Dabei entstanden Wohnungen zwischen 40 und 54 m². Grundlage war der GdW-Rahmenvertrag, Bauherr die Kreisbaugesellschaft Waiblingen. Das Produktkonzept stammt von AH Aktiv-Haus GmbH und Werner Sobek AG.
  • Bauherr: Kreisbaugesellschaft Waiblingen GmbH
  • Planer: Werner Sobek + aktivhaus
  • Bauunternehmen: AH AKTIV-HAUS GMBH
  • Baubeginn: Februar 2020, Modulstellung bis Oktober 2020
  • Fertigstellung: Dezember 2020
  • Wohneinheiten: 36
  • Wohnungsgrößen: 40 und 54 m²
  • Wohnfläche: ca. 1.725 m²
  • Quadratmetermiete: Ø ca. 8,60 €/m²
  • Investitionssumme: ca. 6,9 Millionen Euro
  • Besonderheiten: schwierige Hanglage, deshalb neun Einzelgebäude, gefördertes Wohnen in zweigeschossiger Bauweise
Standort: Am Weihergraben / Friedhofstraße, 71394 Kernen-Rommelshausen
Steffen Krahn
GdW-Projekt: Geförderter Wohnraum in Kernen

Ein GdW-Projekt für geförderten Wohnungsbau entstand in Kernen im Remstal, Baden-Württemberg. Die Häuser sind modular in Holzbauweise errichtet. Neben einer stark vergünstigten Miete mit Wohnberechtigungsschein hat die Gemeinde einen Teil der Einheiten für einen Quadratmeterpreis von 12,50 Euro angemietet. Die Gesamtinvestition liegt bei 6,9 Millionen Euro. Wie das Projekt entstanden ist und zu welchen Bedingungen, haben wir Steffen Krahn, Geschäftsführer der Kreisbaugesellschaft Waiblingen, gefragt.