HOME22019-03-29T09:56:27+00:00

Die Nied­rig­zin­sen haben viel schlim­me­re Fol­gen als gedacht

FINANZIERUNG, Investments|

Uwe Günther, Gründungsgesellschafter/GF von BPM - Berlin Portfolio Management

Vor wenigen Wochen wurden sehr aufschlussreiche Berechnungen der Deutschen Bundesbank über die Zinsverluste bei Anlegern auf der einen Seite und die staatlichen Zinsgewinne beziehungsweise Einsparungen auf der anderen Seite veröffentlicht. So sparte der Staat durch die quasi Nullzinspolitik bisher mindestens 368 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Der Bundeshaushalt für 2019 beläuft sich laut Bundesgesetzblatt auf 356,4 Milliarden Euro...

 

„Digi­ta­ler Over­kill“? – Auf den rich­ti­gen Mix kommt es an…

BAU, BIM|

Steffen Szeidl, Vorstand der Drees & Sommer SE

Wie so oft im Leben gilt auch in der Bau- und Immobilienwirtschaft: Ein einfaches Schwarz oder Weiß gibt es nicht. Denn weder digitale Enthaltsamkeit noch der Elektronik-Overkill bringen Entwickler, Bestandshalter und Nutzer weiter. Vielmehr entscheidet der richtige Mix darüber, ob ein Projekt zum Erfolg oder Misserfolg wird. Nachhaltige, zukunftsfähige Lösungen integrieren sowohl digitale als auch analoge Aspekte. Denn nur die Verbindung...

Mes­se­hal­le Frank­furt – Mon­ta­ge in höchs­ten Höhen

BAU, Bauzeitverkürzung, BEST PRACTICE, SERIELLES & MODULARES BAUEN|

Interview – Irmelin Ehrig, primfo.de

Max Bögl realisierte in ARGE mit Züblin und Engie eine 30 m hohe Messehalle mit Fertigbauteilen und rund 142.000 m2 BGF, die Bauzeit für das Großprojekt lag bei nur zwei Jahren. Im August 2016 gestartet, ist die Messehalle mit bis zu 60 Führungskräften im Leitungsteam im September 2018 fertiggestellt worden. Für die neue Halle 12 der Messe Frankfurt...

Hohe Umbau­kos­ten ver­teu­ern Mie­ter­wech­sel

FINANZIERUNG, Investments|

Thomas Junkersfeld, Geschäftsführer der HIH Property Management GmbH

Steigende Büromieten und die hohe Flächennachfrage steigern bei Eigentümern und Asset Managern die Versuchung, Mieterwechsel anzustreben. Denn auf dem Papier lassen die aktuellen Vertragsabschlüsse der Makler auf eine deutliche Verbesserung der Einnahme- und Ertragssituation schließen: Wo früher bei Neuvermietungen um die 20 Euro je Quadratmeter gezahlt wurden, ließen sich heute leicht 20 oder 30 Prozent mehr erreichen. Die höheren Anforderungen des Mieters an die technische Ausstattung, beispielsweise an Kühlung...

Mez­za­ni­ne-Kapi­tal: Chan­cen für Anle­ger und Immo­bi­li­en­ge­sell­schaf­ten

FINANZIERUNG, Investments|

Aus DAS INVESTMENT: Tim Bütecke, GF der HFH Hamburger Finanzhaus GmbH 

Günstige Bankkredite bilden die Basis des florierenden deutschen Immobilienmarkts. Ergänzend dazu können sich Investoren mit Mischformen aus Eigen- und Fremdkapital noch mehr Flexibilität verschaffen – zum Beispiel durch Crowdfunding und Mezzanine-Kapital.  - Die Hochstimmung am deutschen Immobilienmarkt ebbt nicht ab. Die Kauflust der Investoren hält an und daran wird sich wohl auch im Jahr 2019 so schnell nichts ändern. Die Kauflust der Investoren hält an und daran wird sich wohl auch im Jahr 2019 so schnell nichts ändern. In einer Umfrage...

 

Fle­xi­bles Bau­kas­ten­prin­zip für bezahl­ba­ren Wohn­raum

Bauzeitverkürzung, INNOVATIONEN, SERIELLES & MODULARES BAUEN|

Michael Stiegeler, Technischer Leiter, ZÜBLIN-Bereich Ulm/Neu-Ulm und Standort Augsburg

Schnell, kostengünstig, aber auch flexibel: OPTIMUS heißt das innovative serielle Modul-Baukonzept, das die Ed. Züblin AG und das Ulmer Architekturbüro Hullak Rannow in Teamarbeit entwickelt haben. Als ein Gewinner der abgeschlossenen europaweiten Ausschreibung zum seriellen Bauen wurde Optimus in den „Rahmenvertrag serielles und modulares Bauen“ des Gesamtverbandes der Deutschen Immobilien- und Wohnungswirtschaft GdW aufgenommen...

„Die ein­zi­ge Plat­te beim Modul­bau ist die Boden­plat­te“

BAU, Bauzeitverkürzung, SERIELLES & MODULARES BAUEN|

HAUFE online: Interview von Iris Darstein-Ebner (Haufe Redaktion online) 

Ist die Modulbauweise die Zukunft des Wohnungsbaus? Das Essener Architekturbüro Koschany + Zimmer KZA sieht viele Vorteile, sowohl für die Wohnungswirtschaft als auch für Architekten. Welche Chancen das modulare Bauen im Vergleich zur konventionellen Bauweise bietet und wie sie diese sinnvoll ergänzt, erläutern Architekt Axel Koschany und Michael Lauer vom Systemanbieter Alho im Gespräch.