Instone Real Esta­te hat das Wohn­pro­jekt der Deut­schen Immo­bi­li­en an der Kanal­stra­ße in Ham­burg-Rothen­burgsort unweit der Hafen­ci­ty erwor­ben. Auf den zwei Grund­stü­cken mit einer Gesamt­flä­che von rd. 15.700 m² sol­len 45.000 m² Geschoss­flä­che für 750 Ein­hei­ten ent­ste­hen, neben frei finan­zier­ten und geför­der­ten Woh­nun­gen Mikro­apart­ments sowie sozia­le Nut­zun­gen. Für die Erd­ge­schoss­flä­chen sind Ein­zel­han­del und Gas­tro­no­mie vor­ge­se­hen. Instone rech­net für das jetzt East­side genann­te Pro­jekt mit einem Ver­kaufs­vo­lu­men von rd. 182 Mio. Euro. Der Bau­be­ginn ist für Som­mer 2020 geplant, die Fer­tig­stel­lung etwa zwei Jah­re spä­ter. Die Deut­sche Immo­bi­li­en hat­te zusam­men mit Urban Future Deve­lop­ment einen städ­te­bau­li­chen Rea­li­sie­rungs­wett­be­werb durch­ge­führt und ein noch lau­fen­des Bebau­ungs­plan­ver­fah­ren vor­an­ge­trie­ben. Pla­nen­der Archi­tekt ist Schenk & Waib­lin­ger. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu dem Pro­jekt­ge­biet fin­den Sie in TD Pre­mi­um.

Ver­öf­fent­licht am 11.06.2019 bei Tho­mas Dai­ly