Regens­burg: Busi­nes­s­cam­pus und Hotel im “Dörn­berg” geplant

Hubert Haupt Immo­bi­li­en hat die Bau­ge­neh­mi­gung für den im Regens­bur­ger Dörn­berg-Quar­tier geplan­ten Busi­nes­s­cam­pus “Nu Work” erhal­ten. Vor­ge­se­hen ist ein 17.000 m² gro­ßes Büro­en­sem­ble in Ver­bin­dung mit einem Pre­mier Inn Hotel mit 169 Zim­mern. Bis­lang sind rd. 7.500 m² der ver­füg­ba­ren Flä­che an TGW Soft­ware Ser­vices ver­ge­ben. Für 12.000 m² Büro­flä­che wer­den noch Nut­zer gesucht. Die Fer­tig­stel­lung soll im Som­mer 2022 erfol­gen. Das “Dörnberg”-Quartier erstreckt sich auf einer Gesamt­flä­che von 25 ha in Regens­burgs Inne­rem Wes­ten. In drei Abschnit­ten ent­ste­hen neben Büro-, Gewer­be- und Ein­zel­han­dels­flä­chen im Quar­tiers­zen­trum “Dörn­berg­fo­rum”, im Büro-Ensem­ble “Dörn­berg Office und im Busi­ness-Park “Nu Work” rd. 1.300 Wohn­ein­hei­ten. Mehr Infos zum Quar­tier gibt es in der Daten­bank von TD Pre­mi­um.

Tho­mas Dai­ly, 11.09.2020

P&C plant 45.000 m² gro­ßes Logis­tik­zen­trum in Bed­burg

Der Mode­kon­zern Peek & Clop­pen­burg (P&C) will über sei­ne Toch­ter­ge­sell­schaft Mode Logis­tik ein 45.000 m² gro­ßes Logis­tik­zen­trum in Bed­burg bei Köln betrei­ben. Die Stadt hat jetzt mit der P&C-Tochtergesellschaft Horn Grund­be­sitz als Inves­tor den Kauf­ver­trag für das 106.000 m² gro­ße Grund­stück im Indus­trie­park Mühlen­erft abge­schlos­sen. Savills war für bei­de Par­tei­en bera­tend tätig. Ursprüng­lich hat­te der Sani­tär-Online­händ­ler Reu­ter das Are­al erwor­ben, um dort ein Logis­tik­zen­trum und eine Aus­stel­lungs­flä­che zu errich­ten. Dies war von der Bezirks­re­gie­rung als nicht zuläs­si­ger groß­flä­chi­ger Ein­zel­han­del gewer­tet wor­den. Dar­auf­hin kauf­te die Stadt Bed­burg das Grund­stück und such­te einen neu­en Inves­tor. Mode Logis­tik will am neu­en Stand­ort etwa 800 Arbeits­plät­ze schaf­fen und dort auch Tei­le des Mar­ke­tings ansie­deln. Auf der letz­ten gro­ßen Flä­che im Indus­trie­park Mühlen­erft sind bereits die Bau­vor­be­rei­tun­gen ange­lau­fen.

Tho­mas Dai­ly, 10.09.2020

Ixo­con baut Logis­tik- und Pro­duk­ti­ons­hal­le in Bin­gen

Ixo­con plant eine 10.500 m² gro­ße Gewer­be­im­mo­bi­lie in Bin­gen, für die bereits ein Miet­ver­trag mit der deut­schen Toch­ter der US-ame­ri­ka­ni­schen Mul­ti-Color Cor­po­ra­ti­on abge­schlos­sen wor­den ist. Das am Auto­bahn­drei­eck Nahe­tal (A60/A61) gele­ge­ne Objekt dient der Pro­duk­ti­on und dem euro­pa­wei­ten Ver­trieb von Eti­ket­ten für Wei­ne, Spi­ri­tuo­sen und ande­re Geträn­ke. Ixo­con hat­te das 25.193 m² gro­ße Gewer­be­grund­stück an der Lud­wig-Quid­de-Stra­ße, das vom Wen­de­ham­mer bis zur Auto­bahn reicht, im März erwor­ben. Die Bau­ar­bei­ten wer­den vor­aus­sicht­lich im Dezem­ber begin­nen, die Über­ga­be an den Mie­ter ist für Ende 2021 vor­ge­se­hen. Den Miet­ver­trag hat Immolox ver­mit­telt. Ixo­con wur­de recht­lich von Trûon Rechts­an­wäl­te aus Ham­burg bera­ten.

Primfo.de, 09.09.2020

Düs­sel­dorf: Mome­ni plant 46.000-m²-Neubau am Ken­ne­dy­damm

Mome­ni ersetzt den Büro­kom­plex „Deep Grey Offices“ am Karl-Arnold-Platz 1a durch einen acht­ge­schos­si­gen Neu­bau mit ins­ge­samt ca. 46.000 m² BGF und einer zwei­ge­schos­si­gen Tief­ga­ra­ge. Die jetzt vor­ge­stell­ten Plä­ne des Archi­tek­tur­bü­ros HPP sehen auf dem rd. 11.000 m² gro­ßen Grund­stück am süd­li­chen Ein­gang des Düs­sel­dor­fer Büro­stand­or­tes Ken­ne­dy­damm einen Nut­zungs­mix aus Büros und Gas­tro­no­mie vor. Ange­strebt ist eine LEED-Gold-Zer­ti­fi­zie­rung. In den kom­men­den Mona­ten soll der Rück­bau der 1978 erbau­ten und rd. 22.900 m² gro­ßen Bestands­im­mo­bi­lie begin­nen. Mome­ni hat­te das Gebäu­de 2016 von Real I.S. erwor­ben. Die lang­jäh­ri­gen Anker­mie­ter IBM und Triv­a­go haben inzwi­schen ihre neu­en Stand­or­te am See­stern und dem Medi­en­ha­fen bezo­gen.

Tho­mas Dai­ly, 08.09.2020