LIP und Gold­beck star­ten mit Fie­ge-Logis­tik­zen­trum bei Köln

Gold­beck Inter­na­tio­nal hat an der Stra­ße Am Mei­len­stein in Zül­pich mit dem Bau eines Mul­ti-User-Cen­ters für Fie­ge mit 54.000 m² Logis­tik­flä­che begon­nen. Inves­tor ist LIP Invest, der rd. 50 Mio. Euro für den Neu­bau auf­bringt. Die Immo­bi­lie für den Health­ca­re-Sek­tor auf einem 100 ha gro­ßen Grund­stück soll im Som­mer 2021 fer­tig­ge­stellt sein. LIP wur­de beim Ankauf in einer For­ward-Fun­ding-Struk­tur von Rei­us recht­lich, Ebner Stolz steu­er­lich, Drees & Som­mer tech­nisch sowie Envi­ro­Sus­tain bei der ESG-Ana­ly­se unter­stützt. Fie­ge wird den Neu­bau für ver­schie­de­ne Kun­den selbst betrei­ben und das Objekt lang­fris­tig anmie­ten.

Tho­mas Dai­ly, 07.08.2020

Green­field baut 4,5 ha gro­ßen Tech­no­lo­gie­park am Air­port Leip­zig

Green­field Deve­lo­p­ment hat auf einem 85.000 m² gro­ßen Erb­bau­grund­stück am World-Car­go-Cen­ter des Flug­ha­fens Leipzig/Halle spe­ku­la­tiv mit den Bau­ar­bei­ten für den Tech­no­lo­gie­park Air­port Leipzig/Halle begon­nen. Die Pla­nun­gen für die­ses Pro­jekt star­te­ten schon 2015, nun liegt die Bau­ge­neh­mi­gung vor. Der süd­lich der Paul-Thiersch-Stra­ße in Schkeu­ditz ent­ste­hen­de Kom­plex umfasst 45.000 m² Hal­len­flä­che, Mez­za­ni­ne­flä­chen sowie drei Büro­ge­bäu­de mit ins­ge­samt rd. 4.000 m² Flä­che. Eine Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge soll bis zu 50 % des gesam­ten Strom­be­dar­fes decken. Die ers­ten Hal­len sol­len im Febru­ar 2021 an die Mie­ter über­ge­ben wer­den. Der Ent­wick­ler und Inves­tor will den Neu­bau lang­fris­tig im Bestand hal­ten. Er inves­tiert 48 Mio. Euro.

Tho­mas Dai­ly, 06.08.2020

Aure­lis plant in Pots­dam Logis­tik und Gewer­be

Die Aure­lis Real Esta­te hat ein 50.900 m² gro­ßes Are­al im Indus­trie­ge­biet-Süd an der Dre­wit­zer Stra­ße erwor­ben. Einer Pres­se­mit­tei­lung zufol­ge ist der Ver­käu­fer ein Ener­gie­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men. Aure­lis plant die Errich­tung von 15.000 m² Logis­tik­flä­che und auf 11.000 m² Gewer­be­ein­hei­ten. 3.000 m² sei­en für Büro­flä­chen vor­ge­se­hen. „Per­spek­ti­visch sol­len ins­ge­samt rd 30.000 m² BGF für Hal­len und Büros ent­wi­ckelt wer­den“, so das Unter­neh­men. Der Bau­be­ginn ist für das zwei­te Quar­tal 2021 geplant. Die Fer­tig­stel­lung sei Mit­te 2022 mög­lich.

Tho­mas Dai­ly, 05.08.2020

Lübeck: BPD plant Wohn­quar­tier für 70 Mio. Euro

Bis 2024 will BPD auf dem 3,8 ha gro­ßen Sell­schopp-Are­al an der Mois­lin­ger Allee 222-224 in Lübeck-Bun­te­kuh 400 bis 500 Woh­nun­gen errich­ten. Das Inves­ti­ti­ons­vo­lu­men beträgt rd. 70 Mio. Euro. Hier­zu star­tet der Ent­wick­ler vor­aus­sicht­lich im Okto­ber gemein­sam mit der Stadt Lübeck einen städ­te­bau­li­chen Wett­be­werb mit Stadt­pla­nern, Archi­tek­ten und Land­schafts­ar­chi­tek­ten. Dabei soll der Fokus auf einer abwechs­lungs­rei­chen Bebau­ung in unter­schied­li­chen Preis­seg­men­ten sowie einer umfang­rei­chen Frei­flä­chen­ge­stal­tung lie­gen. Das Grund­stück erwarb BPD im März.

Tho­mas Dai­ly, 04.08.2020