Die Ber­li­ner Stre­letz­ki Grup­pe errich­tet rd. 20.000 m² Büro­flä­che im Nor­den von Char­lot­ten­burg. Dabei ent­ste­hen auf dem Are­al der frü­he­ren Lanolin­fa­brik am Salz­ufer 15/16 zwei Neu­bau­ten mit zusam­men rd. 15.000 m². Zudem wer­den drei denk­mal­ge­schütz­te Gebäu­de mit etwa 5.000 m² saniert. Mit der Gestal­tung des Are­als ist das Archi­tek­tur­bü­ro Col­li­gnon beauf­tragt. Die ers­ten Mie­ter könn­ten bereits im Som­mer 2020 ein­zie­hen, teilt Stre­letz­ki mit. Für das Unter­neh­men, das über­re­gio­nal vor allem durch das rie­si­ge Est­rel-Hotel bekannt ist, ist die Lanolin­fa­brik der­zeit das zwei­te gro­ße in Bau befind­li­che Gewer­be­ob­jekt neben dem Office-Kom­plex B:Hub in Fried­richs­hain.
Alle Infos zu die­sem mehr als 47.000 m² gro­ßen Pro­jekt fin­den Sie in TD Pre­mi­um.

Ver­öf­fent­licht am 17.05.2019 bei Tho­mas Dai­ly