Alli­anz Real Esta­te und ein von Uni­ver­sal-Invest­ment betreu­ter Fonds der Baye­ri­schen Ver­sor­gungs­kam­mer (BVK) erwer­ben das Pro­jekt Edge East Side Ber­lin. Das 140 m hohe Gebäu­de mit 65.000 m² Nutz­flä­che auf 36 Geschos­sen soll bis zum Jahr 2023 in der „Media­spree“ nach Plä­nen des Archi­tek­tur­bü­ros Bjar­ke Ingels Group ent­ste­hen. Das Pro­jekt­vo­lu­men wur­de bis­lang mit 400 Mio. Euro bezif­fert. Die Bau­ge­neh­mi­gung wur­de gera­de erteilt, eine Vor­ver­mie­tung gibt es bis­lang offen­bar nicht. Erst kürz­lich hat­te Alli­anz ein Pro­jekt von Edge in der Ham­bur­ger Hafen­ci­ty erwor­ben. Der Kauf in Ber­lin mit BVK ist die ers­te Eigen­ka­pi­tal-Trans­ak­ti­on, an der ein insti­tu­tio­nel­ler Dritt­in­ves­tor an der Sei­te der Alli­anz betei­ligt ist und bei der die Alli­anz Real Esta­te das Asset erwirbt und ver­wal­tet.

Ver­öf­fent­licht am 12.09.2019 bei Tho­mas Dai­ly