primfo.de

||primfo.de

About primfo.de

This author has not yet filled in any details.
So far primfo.de has created 174 blog entries.

Ent­eig­nun­gen bau­en kei­ne neu­en Woh­nun­gen

2019-04-12T11:29:41+00:0012. April 2019|

Die Allgemeine Bauzeitung (ABZ) zitiert den Kommentar des Hauptgeschäftsführers vom Zentralverband Deutsches Baugewerbe, Felix Parkleppa.

Enteignungen seien keine konstruktive Lösung. Vielmehr müssten die Anstrengungen der Bauwirtschaft baupolitisch besser belgeitet werden z. B. durch dauerhafte Erhöhungen der Abschreibungen im Mietwohnungsbau oder die Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren.

Lesen Sie den vollständigen Kommentar hier: „Allgemeine Bauzeitung“

Deut­sche Woh­nen erringt Erfolg vor Ber­li­ner Land­ge­richt

2019-04-12T11:18:30+00:0012. April 2019|

Ein Urteil des Landgerichts Berlin zieht laut Deutscher Wohnen die Verlässlichkeit des Mietspiegels in Zweifel. Das Wohnungsunternehmen wollte eine Mieterhöhung innerhalb des erlaubten Mietspiegel-Niveaus durchsetzen und bekam vor dem Landgericht Recht. Das Gericht begründete die Entscheidung aber mit Vergleichsmieten außerhalb des Mietspiegels. Laut Darstellung der Deutschen Wohnen holte das Gericht im Rahmen des Verfahrens ein Sachverständigengutachten zum Berliner Mietspiegel 2015 ein. „Der gerichtlich bestellte Sachverständige kommt zu dem Ergebnis, dass der Mietspiegel nicht nach anerkannten wissenschaftlichen Grundsätzen

Die Deve­lo­per und ein Staats­fonds pla­nen Hoch­haus in Düs­sel­dorf

2019-04-12T11:16:27+00:0011. April 2019|

Das Zech-Tochterunternehmen Die Developer baut gemeinsam mit einem Staatsfonds aus dem Mittleren Osten ein neues Hochhaus am Düsseldorfer Kennedydamm. Das „Eclipse“ soll auf 16 Etagen wachsen und auf dem jetzigen Parkplatz des Hilton Hotels gegenüber der ebenfalls von den Developern fertiggestellten L’Oréal-Zentrale „Horizon“ entstehen. Der Entwurf von UNStudio (Ben Berkel) und HPP Architekten aus Düsseldorf sieht ca. 26.000 m² flexible Büroflächen vor, die sich um einen Erschließungskern und Atrien anordnen. Das dreieckige Gebäude wird mit gläsernen Fassaden und

Pro­ject kauft wei­te­re Bau­area­le in Ber­lin und Nürn­berg

2019-04-12T11:14:40+00:0010. April 2019|

Project Immobilien hat mehrere Baugrundstücke in Berlin und Nürnberg erworben. Drei befinden sich in der Bundeshauptstadt: Rembrandtstraße 20-21 (Friedenau, 1.177 m²), Baruther Straße 5 (Kreuzberg, 746 m²) und Wiesenstraße (Wedding, 1.356 m²). In Nürnberg kaufte Project das 1.550 m² große Areal Maximilianstraße 43. Insgesamt sollen auf den vier Grundstücken 184 Mikroapartments, 41 Wohnungen sowie zehn Gewerbeeinheiten mit einem Verkaufsvolumen von rd. 57 Mio. Euro entstehen. Project übernimmt die Entwicklungen für den AIF „Metropolen 18“, der damit in

Stutt­gart: ASP Archi­tek­ten gewin­nen Wett­be­werb für S21-Are­al

2019-04-12T11:12:05+00:0010. April 2019|

Das Büro ASP Architekten hat den städtebaulichen Wettbewerb für die sogenannte Entwicklungsfläche Rosenstein auf dem S21-Areal in Stuttgart gewonnen. Das Konzept sieht Blockbauten und einen Park vor. Den zweiten Preis vergab die Jury an Laux Architekten, dessen Entwurf am Übergang zur Mittnachtstraße mehrere bis zu 90 m hohe Wohngebäude zeigt. Beide Büros sind nun aufgefordert, die Entwürfe nochmals zu überarbeiten, bevor dann als Gesamtkonzept in Abstimmung mit den städtischen Gremien ein Rahmenplan erstellt wird. Im Dreieck zwischen

Ham­burg: Lorenz Grup­pe und Nord Pro­ject bün­deln Kräf­te

2019-04-12T11:09:44+00:009. April 2019|

Die Hamburger Unternehmen Lorenz Gruppe und Nord Project Real Estate gründen ein gemeinsames Entwicklungs- und Planungsbüro mit Schwerpunkt Wohnungsbau bzw. Quartiersentwicklung. Die Nord Project Baukonzept GmbH wird zum Jahresbeginn 2020 mit einem Projektvolumen von etwa 60 Mio. Euro starten und Leistungen bis Planungsstufe 4 erbringen. Geschäftsführer der neuen Gesellschaft sind Jürgen Paul, Gerrit M. Ernst (Nord Project) und Sascha Franke (Lorenz). Beide Seiten würden sich mit ihren unterschiedlichen Stärken gut ergänzen, heißt es. Nord Project bringe als klassischer Entwickler

Stutt­gart: Plan­Qua­drat kauft Grund­stück für Gesund­heits­cam­pus

2019-04-12T11:08:15+00:008. April 2019|

Der Gemeinderat der Stadt Stuttgart gab Mitte März grünes Licht für den Verkauf eines knapp 3.000 m² großen Grundstücks am Mineralbad Berg in Stuttgart-Ost an PlanQuadrat. Der Projektentwickler hatte bereits 2016 den Investorenwettbewerb für den dort geplanten Gesundheitscampus für sich entschieden. Direkt neben dem Mineralbad Berg sollen ab 2020 Flächen für Praxen, Prävention und Rehabilitation entstehen. Die Entwürfe des Architekturbüros blocher partners sehen drei Gebäudeteile vor, die miteinander verbunden sind. Mit dem Bau kann begonnen werden, wenn das Baufeld

Mehr Wohn­raum: Catel­la erwei­tert „See­stadt mg+“ um 2 ha

2019-04-08T11:25:22+00:005. April 2019|

Mönchengladbach: Catella Project Management hat ein an die Quartiersentwicklung „Seestadt mg+“ angrenzendes, rd. 2 ha großes Grundstück an der Lürriper Straße in Mönchengladbach erworben. Verkäufer sind zu zwei Dritteln die Stadttochter EWMG und zu einem Drittel private Eigentümer. Auf dem Areal sollen rd. 500 der insgesamt 2.000 geplanten Wohneinheiten entstehen. Mit der Arrondierung der Fläche vergrößert sich das Projektareal auf 16 ha, die BGF des gesamten Quartiers wächst auf über 200.000 m². Neben Wohnungen sind dort in unmittelbarer Nähe

Ein­zel­han­del: Invest­vo­lu­men sta­bil, Shop­ping­cen­ter-Ren­di­ten stei­gen

2019-04-08T11:23:21+00:004. April 2019|

Nach einer rückläufigen Entwicklung der vergangenen Monate hat sich der Einzelhandels-Investmentmarkt im 1. Quartal etwas stabilisiert. Laut CBRE wurden mit 2 Mrd. Euro kaum weniger Einzelhandelsimmobilien gehandelt als im Vorjahreszeitraum, JLL sieht den Anteil am Gesamtmarkt konstant bei 13 %. BNPPRE beobachtete einen leichten Umsatzanstieg auf ca. 2,5 Mrd. Euro, und Savills registrierte sogar ein Plus auf 2,7 Mrd. Euro. Anzeichen für eine Trendwende sehen die Makler für den weiteren Jahresverlauf allerdings nicht. Laut CBRE behaupteten Fachmärkte ihre Spitzenposition

Büro­in­vest­ments ver­dop­peln sich außer­halb der Top-Märk­te

2019-04-08T11:07:32+00:004. April 2019|

Büroinvestoren sind im 1. Quartal überwiegend außerhalb der Top-Märkte fündig geworden. Mit 1,6 Mrd. Euro verdoppelte sich hier der Umsatz laut Zahlen von BNP Paribas Real Estate im Vergleich zum Vorjahr, während er in den Top-7 um ein Drittel auf 3,62 Mrd. Euro schrumpfte. Ein Grund hierfür sieht BNPPRE in einem entsprechenden Angebot in B-Städten, das es so nicht jedes Jahr gebe. Einzige Ausnahme unter den Top-Märkten war Berlin, wo der Büroinvestmentmarkt mit 1,87 Mrd. Euro ein neues Allzeithoch