Share-Deal-Ver­schär­fung wird auf­ge­scho­ben

2019-10-25T15:17:10+00:0025. Oktober 2019|

Die geplante Änderung des Grunderwerbsteuergesetzes zur Neuregelung von Share Deals wird nicht wie geplant am 1. Januar 2020 in Kraft treten. Dies gaben die Bundestagsfraktionen von Union und SPD gestern bekannt. Das Verfahren soll aber im ersten Halbjahr 2020 zum Abschluss gebracht werden ...

 

Lösun­gen fürs Groß­pro­jekt? „Part­ne­ring“, BIM und Fest­preis …

2020-08-17T20:37:56+00:007. Oktober 2019|

  Interview mit Jens Quade, techn. Leiter der ZÜBLIN Nord  – Primfo.de

Im Herzen Berlins realisiert ZÜBLIN seit 2016 für die Axel Springer SE ein architektonisches Highlight: das neue Bürogebäude nach dem Entwurf von Rem Koolhaas mit einer freitragenden 45 m hohen Atriumsfassade. Trotz der spektakulären Konstruktion liegt das Projekt drei Jahre nach dem Baustart plangemäß im Termin- und Budgetplan ...

Modu­la­res Bau­en für den Geschoss­woh­nungs­bau

2019-10-28T15:26:21+00:004. Oktober 2019|

   Interview mit Andre­as Ritt­ler, Max Bögl AG  – Primfo.de

Seit mehr als zwei Jah­ren ist Max Bögl mit dem Pro­dukt max­mo­dul als Spe­zia­list im Seg­ment des seri­el­len Bau­ens aktiv. Die Fir­men­grup­pe ver­fügt über lang­jäh­ri­ge Erfah­rung im Bereich Modul­bau und seri­el­le Fer­ti­gung. Im Woh­nungs­bau eig­net sich max­mo­dul beson­ders für den Ein­satz in mehr­ge­schos­si­gen Gebäu­den, aber auch für Büro­bau­ten, Hotels oder Boar­ding­häu­ser bie­tet das Sys­tem Vorteile ...

Woh­nen muss Ware blei­ben

2019-10-22T16:16:39+00:002. Oktober 2019|

Von Rainer Schorr, Geschäftsführer PRS Family Trust GmbH

Wohnen ist ein menschliches Grundbedürfnis und eine Existenzfrage. Das hat der Bundespräsident unlängst wieder bestätigt. Und wer möchte ihm angesichts der derzeitigen Wohnungsmarktsituation widersprechen. Der aktuelle Mangel an adäquaten Wohnungen in den Großstädten und ihren Ballungsräumen sollte allerdings nicht dazu führen, das Recht auf eine Wohnung gegen den Markt zu setzen und den Warencharakter von Wohnungen zu verneinen: ...

Die EnEV effi­zi­en­ter machen

2019-10-28T13:44:16+00:0030. September 2019|

Von Knud Wilden, Geschäftsführer der W&N Immobiliengruppe  

Will man die Baukosten für Neubauwohnungen senken, gehören im Zuge des neuen Gebäudeenergiegesetzes auch die energetischen Vorgaben bei der Bauweise auf den Prüfstand, meint Knud Wilden, Projektentwickler und Geschäftsführer der W&N Immobilien-Gruppe.2012, 2015 und 2016 ist die Energieeinsparverordnung (EnEV) jeweils verschärft worden. Neben den steigenden Grundstückspreisen, Löhnen, Materialkosten etc. ...

Modu­lar und ele­men­tiert – Metho­den im seri­el­len Woh­nungs­bau

2019-10-23T13:29:38+00:0029. September 2019|

  Inter­view mit Sabine Pentrop, HOWOGE Berlin  – Primfo.de 

Die Frage, mit welchen Mitteln bezahlbarer Wohnraum mit hohem städtebaulichen Anspruch in kurzer Zeit geschaffen werden kann, beschäftigt derzeit in allen Metropolen politische Entscheider, Investoren und die Öffentlichkeit. Und vor allem die kommunalen Wohnungsbaugesellschaften. Klar definierte Ausstattungsstandards sind relevante Instrumente zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum ...

Hohe Umbau­kos­ten ver­teu­ern Mie­ter­wech­sel

2020-06-03T10:06:08+00:0022. Juli 2019|

Von Thomas Junkersfeld, Geschäftsführer der HIH Property Management GmbH

Steigende Büromieten und die hohe Flächennachfrage steigern bei Eigentümern und Asset Managern die Versuchung, Mieterwechsel anzustreben. Denn auf dem Papier lassen die aktuellen Vertragsabschlüsse der Makler auf eine deutliche Verbesserung der Einnahme- und Ertragssituation schließen: Wo früher bei Neuvermietungen um die 20 Euro je Quadratmeter gezahlt wurden, ließen sich heute leicht 20 oder 30 Prozent mehr erreichen. Die höheren Anforderungen des Mieters an die technische Ausstattung, beispielsweise an Kühlung ...

Bau­kos­ten opti­mie­ren – so schaf­fen es die Prak­ti­ker

2019-10-28T13:46:18+00:0011. Juni 2019|

Aus EXPO REAL BLOG: von Ste­pha­nie von Keu­dell, freie Jour­na­lis­tin

Was kann die Baubranche tun, um die steigenden Wohnkosten in Schach zu halten?
Bauen muss digitalisiert werden, modulares und serielles, standardisiertes Bauen würde helfen, heißt es allenthalben – Ästheten befürchten daraufhin, der Plattenbau aus der DDR, anonyme Wohnblocks wie in München-Neuperlach oder Berlin-Marzahn könnten zum Vorbild für modernen Wohnungsbau werden ...

Mez­za­ni­ne-Kapi­tal: Chan­cen für Anle­ger und Immo­bi­li­en­ge­sell­schaf­ten

2020-06-05T10:02:37+00:0022. Mai 2019|

Aus DAS INVESTMENT: Tim Bütecke, GF der HFH Hamburger Finanzhaus GmbH 

Günstige Bankkredite bilden die Basis des florierenden deutschen Immobilienmarkts. Ergänzend dazu können sich Investoren mit Mischformen aus Eigen- und Fremdkapital noch mehr Flexibilität verschaffen – zum Beispiel durch Crowdfunding und Mezzanine-Kapital.  - Die Hochstimmung am deutschen Immobilienmarkt ebbt nicht ab. Die Kauflust der Investoren hält an und daran wird sich wohl auch im Jahr 2019 so schnell nichts ändern ...